Psychiatrie und Psychosomatik,
Die symbolisch-erfahrungsorientierte Perspektive oder die Logik des Absurden

In der Arbeit mit komplexen Systemen dient der Therapeut der Familie als Modell, durch seine eigene Irrationalität, seine freien Assoziationen, und seinem Mut die eigenen impulsiven und regressiven Bedürfnisse auf eine humorvolle Weise in die therapeutische Arbeit zu integrieren. Themen wie gegenseitige Mordlust, sexuelle Anziehung und sinnliche Phantasien, Ausbruch und Trennung, symbiotische Sehnsüchte, kurz die ewigen Themen um Liebe und Aggression, die zumeist unbewusst enormen Einfluss auf unsere zwischenmenschlichen Beziehungen ausüben, verlieren ihre Bedrohlichkeit und können so an die Oberfläche geholt werden. Psychotische und andere schwerwiegende Symptome verlieren so ihren, für das Familiensystem bedrohlichen Charakter.

 

Methoden:
Auflösung von Familiengeheimnissen, die Logik des Absurden, Spiel, Kreativität und Humor, Tranceinduktion durch Konfusion.

 

 

Übersicht

Dauer // Ablauf

Die Weiterbildung "Systemische Therapie" erstreckt sich über insg. 36 Monate.
Begleitend zu den Seminaren werden feste Triaden gebildet, die sich über den gesamten Weiterbildungszeitraum treffen.


Umfang

900 Lehreinheiten insgesamt

  • 300 UE Theorie und Methoden
  • 160 UE Supervision
  • 150 UE Selbsterfahrung
  • 100 UE Intervision
  • 200 UE Praxis

 

Struktur:

  • 10 Theorie-/Methoden Seminare
  • 8 Supervisionsseminare
  • 3 Seminare zur Selbsterfahrung

Weiterbildungskosten

7.920,- € (steuerfreie Leistung nach § 4 Nr. 21a bb UStG.)
Gebühr inkl. Supervision und Selbsterfahrung, monatliches Lastschriftverfahren in Höhe von 220,- € üblich.

Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung sind darin nicht enthalten.


Orte

Die inhaltlichen Seminare und die zweitägigen Supervisionsseminare finden in den Seminarräumen des jeweiligen Instituts statt.

Im dritten Abschnitt finden mind. 2 Seminare im Seminarhaus statt (www.seminarhaus-neu-schönau.de). 


Besonderheiten

Das erste Seminar dient als Orientierungsseminar, ein Rücktritt ist bis 7 Tage nach dem ersten Seminar möglich. Die Teilnahmekosten betragen dann nur 440,- €.

Der Teilnehmer beginnt bereits während der Weiterbildung live zu arbeiten.

Begleitend zu den Seminaren werden feste Triaden gebildet, die über den gesamten Ausbildungszeitraum bestehen. 

Die Vermittlung der Lehrinhalte in den Seminaren erfolgt praxisnah und erfahrungsorientiert: Die Seminare beinhalten einen hohen Selbsterfahrungsanteil. Neben einer rein verbalen Orientierung arbeiten wir viel szenisch, psycho-dramatisch und gestaltend.

Wir verbinden die systemischen Ansätze mit der eigenen Lebens- und Lerngeschichte der Ausbildungsteilnehmer. 

Dies geschieht aus dem Wissen, dass ein Therapeut nur dann erfolgreich ist, wenn er in der eigenen Tiefe erreicht wird.

Die Weiterbildungsgebühren können in Monatsraten bezahlt werden.


Zertifizierung

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erfolgt eine Zertifizierung zum "Systemischen Therapeuten und Familientherapeuten (DGSF)" in Anerkennung durch den deutschen Berufsverband für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF).

 

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Infos siehe Datenschutz