Die phänomenologische Perspektive oder die Anerkennung der Ausgestoßenen

Mischt sich ein "Nachgeordneter" in den Bereich des "Vorgeordneten", versucht zum Beispiel der Sohn die Schuld des Vaters zu sühnen oder der bessere Ehemann der Mutter zu sein, dann maßt er sich etwas an, was ihm nicht zusteht. Auf eine solche Anmaßung reagiert die Person oft unbewusst mit dem Bedürfnis nach Scheitern. In einer gesunden Familie existiert eine klare Trennung der Generationen. Auch wenn Mutter und Vater fähig sein sollten von Zeit zu Zeit Kinder zu werden, und die Kinder im Stande sein sollten Eltern zu spielen, müssen klare Unterschiede zwischen den Generationen und differenzierende Strukturen für jeden Einzelnen bestehen.

 

Methoden:
Identifikation mit Ausgeschlossenen, unterbrochene Hinbewegung, Ursprungsordnung, Familiengeheimnisse, Anerkennung und Würdigung, Familienstellen.

 

Wir teilen die Kritik an der Person "Bert Hellinger" und möchten auf den offen Brief von Arist von Schlippe sowie die Potsdamer Erklärung der SG aufmerksam machen.

Übersicht

Dauer // Ablauf

Die Weiterbildung "Systemische Beratung" erstreckt sich über insg. 24 Monate.
Begleitend zu den Seminaren werden feste Triaden gebildet, die sich über den gesamten Weiterbildungszeitraum treffen.


Umfang

570 Lehreinheiten insgesamt

  • 220 UE Theorie und Methoden
  • 100 UE Supervision
  • 100 UE Selbsterfahrung
  • 80  UE Intervision
  • 70 UE Praxis

 

Struktur:

  • 7 Theorie-/Methoden Seminare
  • 5 Supervisionsseminare
  • 2 Seminare zur Selbsterfahrung

Weiterbildungskosten

5.280,- € (steuerfreie Leistung nach § 4 Nr. 21a bb UStG.)
Gebühr inkl. Supervision und Selbsterfahrung, monatliches Lastschriftverfahren in Höhe von 220,- € üblich.

Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung sind darin nicht enthalten.


Orte

Die inhaltlichen Seminare und die zweitägigen Supervisions- Seminare finden in den Seminarräumen des jeweiligen Instituts statt.

Ab dem zweiten Abschnitt finden 2 Seminare im Seminarhaus statt (www.seminarhaus-neu-schönau.de).


Besonderheiten

Das erste Seminar dient als Orientierungsseminar, ein Rücktritt ist bis 7 Tage nach dem ersten Seminar möglich.  

Die Teilnahmekosten betragen dann nur 440,- €.

Der Teilnehmer beginnt bereits während der Weiterbildung live zu arbeiten.

Die Vermittlung der Lehrinhalte in den Seminaren erfolgt praxisnah und erfahrungsorientiert:  Die Seminare beinhalten einen hohen Selbsterfahrungsanteil. Neben einer rein verbalen Orientierung arbeiten wir viel szenisch, psycho-dramatisch und gestaltend.

Wir verbinden die systemischen Ansätze mit der eigenen Lebens- und Lerngeschichte der Ausbildungsteilnehmer. 

Die Weiterbildungsgebühren können in Monatsraten bezahlt werden.


Zertifizierung

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung kann eine Zertifizierung zum "Systemischen Berater (DGSF)" beim Dachverband DGSF beantragt werden.

Eingangsvoraussetzungen siehe DGSF Richtlinien

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Infos siehe Datenschutz