Andras Wienands

Handlungs- und erlebnisorientierte Ansätze stehen in der Psychotherapie derzeit hoch im Kurs. Dies ist sicherlich auch den Anregungen zu verdanken, die aus den kognitiven Neurowissenschaften entstanden sind.
Sie belegen, dass das Gehirn zum Lernen Erfahrungen benötigt. Für die Psychotherapie bedeutet dies, dass sich problematische Einstellungen durch kognitive Erkenntnisse alleine nicht verändern lassen. Um Einstellungen, die auf Erfahrungen basieren, zu verändern, benötigt das Gehirn korrigierende Erfahrungen.
Der Körper, die Verkörperung und Umsetzung in Handlung und Interaktion, bietet eine Vielzahl kreativer Möglichkeiten, um erfahrbar werden zu lassen, was intellektuell bereits verstanden worden ist.

András Wienands gibt in diesem Buch anhand vieler Beispiele einen prägnanten Einblick in die grundlegenden systemischen und körperpsychotherapeutischen Konzepte und entwickelt aus diesen eine schlüssige und sehr effektive Spielart systemischen Arbeitens.

Bestellung über Amazon

 

Um den regelmäßigen Newsletter für Berlin zu erhalten,
geben Sie bitte Ihre e-Mail an:

 


Um den regelmäßigen Newsletter für München zu erhalten,
geben Sie bitte Ihre e-Mail an: