Curriculum mit Terminen anfordern
Infoabende

Ziel ist, systemische Kompetenzen zu erwerben, um erfolgreich Einzelpersonen, Teams und Organisationen zu beraten.

Das Besondere der Weiterbildung besteht darin

  • systemisches Arbeiten zu erleben
  • systemisches Arbeiten mit der eigenen Lebens- und Lerngeschichte zu verbinden
  • systemische Denkweisen und Methoden kennen zu lernen (Theorie)
  • systemisches Wissen in realen Coaching-Situationen von Beginn an anzuwenden
  • Klarheit bei individuellen Themen und Mustern zu bekommen und
  • persönliche Glaubensgrundsätze zu überprüfen und kraftvoll zu integrieren

Der Aufbau des Curriculums

Die Weiterbildung erstreckt sich über 24 Monate und besteht aus zwei Ausbildungsabschnitten:

ABSCHNITT I 
ABSCHNITT II


Säulen

Die integrative Weiterbildung basiert auf erfahrungsorientiertem Lernen.
Dabei kommen fünf Säulen zum tragen:

Systemisches Coaching

Die acht Perspektiven des systemischen Arbeitsmodells

  • strategisch
  • strukturell
  • zirkulär
  • mehrgenerational
  • erfahrungs- und wachstumsorientiert
  • narrativ
  • phänomenologisch
  • lösungs- und ressourcenorientiert

werden praxisbezogen vermittelt.

Der Ausbildungsteilnehmer beginnt bereits während der Weiterbildung live mit Kunden aus dem Profit- und Nonprofit-Bereich, mit Unterstützung der Lehrtrainer zu arbeiten.
Er bekommt über seine Arbeitsweise und Entwicklungsmöglichkeiten systemisches Feedback:

Es passiert eine Auseinandersetzung mit den professionellen Handlungsweisen und den individuellen Wirklichkeitskonstruktion.

Begleitend zu den Seminaren werden feste Coaching-Teams gebildet, die über den gesamten Ausbildungszeitraum bestehen. Dieser zusätzliche Übungsraum ermöglicht eine Reinszenierung von Team-Themen und Prozessen, die in der Gruppe bearbeitet werden und die Chance auf persönliche Entwicklung bieten. Zudem bietet das Coaching-Team den Rahmen für externe Beratungen.

Das Besondere der Weiterbildung besteht darin, die systemischen Ansätze mit der Lebens- und Lerngeschichte jedes einzelnen Ausbildungsteilnehmers zu verbinden und sie in der Tiefe seiner Erfahrungen zu erreichen.


 

 

 

Übersicht

Ablauf 

Die Weiterbildung in Berlin erstreckt sich über 24 Monate. Das erste Seminar dient zur Orientierung. Erst danach wird ein Ausbildungsvertrag über das erste Jahr abgeschlossen.


Umfang

(1 UE = 45 min.)

  • 250 UE Theorie und Methoden
  • 100 UE Supervision
  • 50 UE Selbstreflexion
  • 50 UE Intervision
  • 100 UE Praxis

Weiterbildungskosten

€ 4..200,- (inkl. Supervision und Selbsterfahrung), monatliches
Lastschriftverfahren (24 Monatsraten). Die Kosten für
das Tagungshaus betragen ab € 60,- pro Tag.


Dauer

24 Monate


Ort

Die Supervisionsseminare finden in den Seminarräumen der GST in Berlin statt.


Besonderheit

Das erste Seminar dient als Orientierungsseminar für Interessent
und GST, ein Rücktritt ist bis 7 Tage nach dem ersten
Seminar möglich. Die Teilnahmekosten betragen dann
nur € 350,-.

Die Weiterbildungsgebühren können in Monatsraten bezahlt
werden.


Zertifizierung

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erfolgt eine Zertifizierung in Systemischem Coaching durch die Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung